Herzlich Willkommen auf der Homepage der Spielgemeinschaft Niedershausen/ Obershausen

Alle aktuellen News, Infos und Bilder gibt es auf unserer Facebook-Seite der SG N/O:

Vielen Dank an die Sponsoren und Gönner der SG N/O 1994:

Unser Plan für die aktuelle Woche:

Dienstag, 16.10.2018: Training um 18:45 Uhr in Niedershausen

 

Freitag, 19.10.2018: Training um 18:45 Uhr in Niedershausen mit anschließender Spielersitzung

 

Sonntag, 21.10.2018: Spiele der zweiten Mannschaft und ersten Mannschaft um 13.00 und 15.00 Uhr in Niedershausen gegen die SG Weinbachtal

+++ Vorberichte der 1. und 2. Mannschaft zu den Heimspielen gegen die SG Weinbachtal am kommenden Sonntag +++

Spielausschussmitglied Nico Zimmermann zu den bevorstehenden Heimspielen der ersten und zweiten Mannschaft der SG Niedershausen Obershausen am kommenden Sonntag den 12.10.2018 gegen die SG Weinbachtal 1&2 um 13.00 und 15.00 Uhr in Niedershausen:

 

"Im Moment läuft es einfach sehr gut bei uns. Selbst eine 60-minütige Unterzahl gegen offensivstarke Eschhöfer hat uns nicht vom Sieg am vergangenen Sonntag abgehalten, auch wenn dieser am Ende ein wenig glücklich war.
Saisonübergreifend haben wir in den letzten fünf Spielen gegen die SG Weinbachtal nur ein Mal die Punkte bei einem Unentschieden geteilt und waren ansonsten immer siegreich. Das soll auch am Sonntag der Fall sein, da wir die Chance nutzen wollen, unsere Siegesserie auf sechs Spiele auszubauen. Ein weiterer Vorteil für uns ist das Spiel auf dem heimischen Hybridrasen in Niedershausen, wo wir als bestes Heimteam der Liga bisher noch keine Punkte abgegeben haben. Wir wissen allerdings auch, dass die Gäste aus dem Weinbachtal gegen uns besonders motiviert auftreten werden. Ich sehe die Mannschaft in dieser Runde durchaus gefährlicher und gefestigter als in der letzten Spielzeit, was meiner Meinung nach vor allem mit den externen Neuzugängen und der Verjüngung des Kaders zu tun hat. Gegen den lauf - und kampfstarken Gegner müssen wir frühzeitig die Zweikämpfe annehmen und dagegen halten. Während der Partie wird es sicherlich den einen oder anderen intensiven Zweikampf geben. Legen wir von Beginn an jedoch die nötige Motivation an den Tag, bin ich sicher, dass die drei Punkte im Kallenbachtal bleiben und wir unseren zweiten Platz weiter festigen. Aufgrund der Niederlage des TuS Frickhofen am Donnerstag gegen die SG Selters wäre es zudem möglich, bis auf einen Punkt an den Tabellenführer heranzurücken. Fehlen wird, stand jetzt, lediglich Sebastian Steckenmesser.

 

Was die zweite Mannschaft der SGNO betrifft, so ist dort ebenfalls ein klarer Aufwärtstrend in den letzten Spielen zu erkennen. Auch wenn man am vergangenen Sonntag auswärts beim Aufstiegsanwärter TuS Drommershausen nur knapp und aufgrund einer sehr zweifelhaften Entscheidung des Schiedsrichters verlor (zudem spielten die Jungs aufgrund eines unnötigen und undisziplinierten Platzverweises rund 80 Minuten zu zehnt), so bestätigte die Reserve ihre gute Form aus den vorherigem Spielen und zeigte eine ansprechende Leistung. Besonders zu erwähnen ist hier zudem Aushilfstorwart Nico Kaiser, welcher mit seinen 18 Jahren eigentlich fürs Feld eingeplant wurde, nun aufgrund der längeren Verletzung von Keeper Sascha Zimmermann jedoch zwischen den Pfosten steht. Hätte man gegen den TuS Drommershausen mit ein wenig Glück etwas Zählbares mitnehmen können, so sieht die Ausgangslage vor der Partie gegen die Reserve der SG Weinbachtal anders aus. Mit einem Heimsieg hätte die Schock-Elf die Möglichkeit, den Gegner auf 8 Punkte zu distanzieren und sich dauerhaft von den Abstiegsrängen abzusetzen. Da die Zwote neun ihrer 12 Punkte zuhause holte und die Personalsituation aktuell relativ entspannt ist (wobei noch nicht feststeht, wer zur ersten Mannschaft aufrückt) wird es sicherlich unser Anspruch sein, die drei Punkte zu Hause zu behalten. Die Bilanz gegen den Gegner aus der letzten Saison stimmt ebenfalls positiv, wo man vier von möglichen sechs Punkten einfahren konnte. Schmerzen wird jedoch der Verlust des besten Torjägers unserer zweiten Mannschaft, Jan Steinfeld. Emil Drmaku fehlt aufgrund des zuvor erwähnten Platzverweises und der damit verbundenen Sperre von vier Spielen ebenfalls. "

+++1. Mannschaft holt fünften Sieg in Folge und festigt Platz 2 / 2. Mannschaft bestätigt gute Form aber scheitert in Drommershausen knapp +++

 

VfL Eschhofen – SG Niedershausen/Obershausen 2:3 (2:1)

 

Eschhofen: Schmitt, Jung-König, Stiller, Muth, T. Leukel, Weber, Weyer, Jung, Hilpisch, M. Leukel, Biebl. (Möller, Ebert, Krmek).

 

Niedershausen/Obershausen:Huttarsch, Goßmann, Becker, Störzel, Kretschmann, Steckermesser, Felix Klaner, Florian Klaner, Schaffarz, Hashani, Heblik. (Brusch).

 

Schiedsrichter: Michel Cucak (Frankfurt)

Zuschauer: 90
Tore:
0:1 Marcel Becker (18.), 1:1 Tobias Muth (34., Foulelfmeter), 2:1 Luca Weber (44.), 2:2 Marvin Kretschmann (53.), 2:3 Robin Schaffarz (87.)

gelb-rote Karte: Patrick Störzel (35., Niedershausen/Obershausen, wiederholtes Foulspiel).

 

Den besseren Start erwischten die Gäste, denn Marcel Becker markierte den Führungstreffer (18.). Einen an Luca Weber verursachten Foulelfmeter nutzte Tobias Muth zum Ausgleich (34.). Wenig später sah Patrick Störzel die gelb-rote Karte (35.). Kurz vor der Pause war es Luca Weber, der nach einem Zuspiel von Tobias Leukel das 2:1 für Eschhofen erzielte (44.). Nachdem Luca Weber das 3:1 verpasst hatte, als er den Pfosten anvisierte (52.), fiel im Gegenzug durch Marvin Kretschmann nach einem Doppelpass mit Visar Hashani der Ausgleich (53.). Eschhofen spielte nun auf Heimsieg, warf alles nach vorne und hatte Chance um Chance. Am starken gegneri­schen Torhüter Steffen Huttarsch gab es aber kein Vorbeikommen mehr. Auf der Gegenseite stocherte Robin Schaffarz den Ball nach einer unübersichtlichen Situation im Strafraum zum Siegtreffer für die Gäste über die Linie (87.). „Ein sehr glücklicher Auswärtssieg“, meinte VfL-Berichterstatter Klaus Kloft.

-----------------------------------------------
TuS Drommershausen – SG Niedershausen/Obershausen II 2:1 (0:1):

 

In der ersten Hälfte schaffte es Drommershausen nicht, die frühe nummerische Überlegenheit in Tore umzumünzen. Im Gegenteil: Die Reservisten nutzte ihre erste Möglichkeit durch den vom Torhüter zum Torjäger mutierten Jan Steinfeld zum 0:1 (24.). Mit zunehmender Spieldauer wuchs die Überlegenheit der Hausherren aber, so dass am Ende ein verdienter, aber mühsamer Sieg gegen einen starken Gegner stand.

 

Tore: 0:1 Jan Steinfeld (24.), 1:1 Matthias Schliffer (57.), 2:1 Christopher Haug (65.)

 

rote Karte: Emil Drmaku (15., Niedershausen/Obershausen II, Nachtreten), rote Karte : Andre Müller (71., TuS Drommershausen)

Quelle : Weilburger Tageblatt

Saisonvorschau Kreisoberliga: SGNO

 

Kader: Nico Zimmermann ist zufrieden. Das Spielausschussmitglied der SG Niedershausen/Obershausen sagt: „Die Bilanz unserer Sommertransfers ist äußerst erfreulich, da wir vom Kader der ersten Mannschaft keinen Spieler abgegeben haben, uns dafür sowohl qualitativ als auch quantitativ verstärkt haben.“

Der von der SG Weinbachtal gekommene Patrick Störzel soll als Innenverteidiger oder im zentralen Mittelfeld auflaufen, während Lukas Abel (SG Oberlahn) für eine der beiden Außenpositionen in der Viererkette eingeplant ist. „Durch beide erhoffen wir uns eine Stabilisierung der Defensive, was ja in den letzten Jahren immer unsere Schwachstelle war“, meint Zimmermann. Neu sind auch Marvin Geyer (SG Oberlahn) sowie Moritz Zipp und Maurice Brejnik (eigene Jugend), die beide noch ein Jahr in der A-Jugend spielen können. „Vor allem Moritz und Marvin ist zuzutrauen, dass sie neben ihren Einsätzen in der Reserve des Öfteren bei der ersten Mannschaft zum Zug kommen werden“, glaubt der Spielausschuss. Die beiden Abgänge Martin Ziliack und Dardan Hashani wurden nur sporadisch in der zweiten Mannschaft eingesetzt und tun dem Kallenbachteam hingegen nicht weh. „Da Marvin Kretschmann, der seit seinem Wechsel im Winter vom SC Waldgirmes der Dreh- und Angelpunkt unseres Spiels ist, verlängert hat, haben wir in dieser Saison den wohl besten Kader seit Bestehen der Spielgemeinschaft“, meint Nico Zimmermann beim Blick auf das Aufgebot.

 

Saisonziel: Nachdem die „SGNO“ die vergangene Runde als Vierter abgeschlossen und damit das beste Abschneiden seit der Gründung hingelegt hat, glaubt Zimmermann, „dass es für uns nicht leicht sein wird, dieses Resultat zu toppen“. Gleichzeitig weiß der Niedershäuser, „dass uns die anderen Teams auf dem Zettel haben. Aufgrund der Qualität im Kader, der bereits jetzt spürbaren Motivation sowie unserer Kameradschaft bin ich guter Dinge, mindestens Platz drei zu erreichen“. Der Aufstieg in die Gruppenliga sei jedoch kein ausdrückliches Ziel. Im Kreispokal will die SG Niedershausen/Obershausen eine Schippe drauflegen, was nicht schwer sein sollte. In der vergangenen Runde scheiterte der Kreisoberligist schon zum Auftakt bei WGB Weilburg.

„Wir sind in jedem Spiel zu jeder Zeit in der Lage, Tore zu erzielen“

Das kann bleiben, das muss besser werden: Es ist das alte Leid. Die Mannschaft bekommt einfach zu viele Gegentreffer. Dieses Manko ist Nico Zimmermann natürlich ein Dorn im Auge: „Wollen wir weiter oben an der Tabellenspitze mitspielen, so müssen wir unsere sowieso schon starke Offensive noch weiter verbessern und weit über 100 Treffer erzielen, oder aber konsequenter verteidigen und weniger Tore zulassen. Auch wenn wir uns diesbezüglich in der letzten Runde schon gesteigert haben, sind 63 Gegentreffer immer noch deutlich zu viel und Negativwert unter den besten fünf Mannschaften.“ Das Spielausschussmitglied ist sich aber sicher, dass die Neuzugänge, die größere Auswahl an personellen Möglichkeiten, aber auch die taktische Umstellung auf eine Viererkette helfen werden, die Defensive zu stabilisieren.

 

Bleiben kann aus Sicht von Zimmermann die Quote der Offensivabteilung. „Mit 99 Toren haben wir vergangene Saison den besten Sturm gestellt und waren quasi in jedem Spiel zu jeder Zeit in der Lage, Treffer zu erzielen. Dass Marvin Kretschmann nun eine ganze Saison für uns bestreiten wird, dürfte sich zudem ebenfalls positiv auswirken. Für mich am wichtigsten ist jedoch, dass die Gemeinschaft von unseren beiden Teams weiterhin so gelebt und zelebriert wird wie bisher“, weiß Zimmermann um die Bedeutung des Zusammenhalts.

 

Die Lage der Liga: Auch aus Sicht der SG Niedershausen/Obershausen steigern die Aufsteiger die Qualität in der Liga, in der es laut Zimmermann „an jedem Spieltag zu Überraschungen kommen wird, weil theoretisch jeder jeden schlagen kann. Bis auf den TuS Obertiefenbach, basierend auf den Leistungen der letzten Runde, sehe ich nämlich kein allzu großes Leistungsgefälle. Dass wir in der vergangenen Saison des Öfteren gegen hinter uns platzierte Teams verloren haben, bestätigt diese Aussage“.

 

Die Aufsteiger: Nico Zimmermann glaubt nicht, dass einer der Neulinge etwas mit dem Abstieg zu tun haben wird: „Dabei sehe ich die SG Winkels/Probbach/Dillhausen und die SG Ahlbach/ Oberweyer vor dem VfR 07 Limburg. Unserem Nachbarn traue ich die beste Platzierung mit einem Rang im gesicherten Mittelfeld zu.“

Die Meisterschaftsfavoriten: Zum Kreis der Titelanwärter zählt Zimmermann „logischerweise den SV Mengerskirchen, der ja schon vergangene Saison hätte aufsteigen müssen. Die Jungs aus dem Westerwald haben ebenfalls eine starke Offensive und sind mit ihren vielen quirligen Akteuren sehr temporeich und spielstark“. Sein Geheimtipp lautet SC Offheim: „Die Mannschaft hatte sich in der Winterpause gut verstärkt und in der Rückrunde ihr Potenzial angedeutet.“

 

Der Redaktionstipp: Die SG Niedershausen/Obershausen spielt um die Meisterschaft mit.

 

 

Das Aufgebot

 

Tor:

Steffen Huttarsch, Sascha Zimmermann, Timo Zipp

 

Abwehr:

Kamil Heblik, Jan Rathschlag, Marcel Brusch, Manuel Bruns, Visar Hashani, Marc Bernhardt, Pascal Fröhlich, Lukas Abel, Steven Gossmann

 

Mittelfeld und Angriff:

Sebastian Steckenmesser, Emil Drmaku, David Fischer, Marcel Becker, Robin Schaffarz,  Felix Klaner, Florian Klaner, Marvin Kretschmann, Patrick Störzel, Marvin Geyer, Aaron Jacobs, Moritz Zipp

Rathschlag, Huttarsch und Florian Klaner ausgezeichnet...


Zum ersten, zum zweiten, zum dritten: Nach Steffen Huttarsch und Jan Ratschlag gewinnt mit Angreifer Florian Klaner ein dritter Spieler der SG Niedershausen/Obershausen die sport11-Positionsabstimmung der Kreisoberliga. Der Torschützenkönig erhielt 78 Stimmen und liegt somit unangefochten an der Spitze des Rankings. Herzlichen Glückwunsch ins Kallenbachtal, wir kommen dann demnächst mal wieder vorbei...

 

Wir sind stolz auf unsere Jungs und danken vor allem auch allen unseren Fans und Supportern, die hier für "Hutti", "Radi" und Flo abgestimmt haben!

 

 

Abschlussfahrt Mallorca 2018

Die SG NIEDERSHAUSEN OBERSHAUSEN feierte ihre abgelaufene Rekordsaison erneut gebührend auf Mallorca.

Natürlich passend gekleidet im "Waldschlösschen Pils"-Retro Look der ehemaligen Niedershäuser Brauerei aus den 90er-Jahren...

 

Bedanken möchten wir uns an dieser Stelle noch bei allen Sponsoren, die durch eine Spende dazu beigetragen haben, dass die Fahrt wieder ein voller Erfolg wurde:

 

Burkard Wolf

Andreas Heinz

Fritz Jacobs

Steffen Huttarsch

Thomas Simon

Marcel Becker

Vural Baris

Tobias Alt

Manuel Hardt

Jan Steinfeld

Constantin Ehrhardt

Fabian Jung

Manuel Bruns

Steven Gossmann

Michael Schock

Klaus Steckenmesser

Ralf Schuster

Lothar Eisel

Uli Chmelik

Diethelm Gretschel

Stefan Diehl

Isolde Hartung

Familie Knaus

Rene Krummer

Christian Sauer

Karl-Heinz Hartung

Visar Hashani

Marcus Zimmermann

Bernd Gossmann

Thomas Stillger

#sgno
#abschlussfahrt
#malle

#wiejedesjahr

Eine kurze Zusammenfassung der vergangenen sensationellen SGNO Saisons unserer beiden Mannschaften :

 

- Erste Mannschaft belegt den 4. Platz (nie hat die SGNO am Ende der Runde höher gestanden)

- 60 Punkte wurden zudem noch nie in der Historie der SGNO erzielt

- Mit 99 erzielten Toren stellen wir (mal wieder) die beste Offensivabteilung der Kreisoberliga

- Florian Klaner krönt sich mit 33 Treffern zum Torschützenkönig der Kreisoberliga

- Winter-Neuzugang Marvin Kretschmann ballert sich in nur einem halben Jahr mit 17 Toren noch auf Platz 9 der Torjägerliste

- Die zweite Mannschaft der SGNO wird als Aufsteiger mit 41 Punkten Achter der B Liga Nord (nie waren wir besser platziert)

- Wie bereits im letzten Jahr gelang der Reserve der Einzug ins Pokalhalbfinale, wo man nur knapp am späteren Sieger Waldbrunn 2 scheiterte.

- Sascha Frank wurde bester Torschütze des Pokals mit 5 Treffern

- Coach Bernd Gossmann dürfte durch seinen gestrigen Siegtreffer zudem der älteste Torschütze (59 Jahre) der Kreisliga B Nord sein

 

Generell einfach eine super Saison mit sehr starkem Zusammenhalt und vielen schönen Erlebnissen, welche nun im nächsten Monat mit der Mannschaftsfahrt nach Mallorca einen gelungenen Abschluss finden wird.

SGNO Torschützenkönig

Lieber Florian
die SG N/O ist mehr als stolz, solch ein Ausnahmetalent wie dich in den eigenen Reihen haben zu dürfen!

Nochmal alles Gute zum Titel, den hast du dir nämlich mehr als verdient...

++Saisonvorschau SGNO Kreisoberliga 18/19 ++

Im Rahmen der Neugründung eines Fördervereins zur Unterstützung der Fußball-Jugendspielgemeinschaft (JSG) gibt es ebenfalls eine neue überarbeitete Homepage, um den Nachwuchs im Auge zu behalten:

http://www.jsg-lno.de/
<-- oder hier kli
cken

Das Archiv der NEWS ist hier zu finden.

SGNO-Premium Sponsor:

 

Alexander Pfeifer & LogiTrans

<--- Aktuelle Spielpläne und Tabellen der 1. & 2. Mannschaft unter den jeweiligen Feldern!!!

Aktuelle Versanstaltungen in der Region:

http://www.oberlahn.de/6-Events/39-Veranstaltungen.html

Bild der Woche