Herzlich Willkommen auf der Homepage der Spielgemeinschaft Niedershausen/ Obershausen

Alle aktuellen News, Infos und Bilder gibt es auf unserer offiziellen Instagram-Seite, bzw. der Facebook-Seite der SG N/O:

Vielen Dank an die Sponsoren und Gönner der SG N/O 1994:

Die Werbung/ Bilder der Sponsoren können mit einem Klick darauf vergrößert werden!

Unser Plan für die aktuelle Woche:

Dienstag, 20.10.20: Training um 18:00 Uhr in Obershausen

 

Donnerstag, 22.10.20: Spiel der 1. Mannschaft in Oberweyer gegen die SG Ahlbach/ Oberweyer. Anstoß um 19.30 Uhr

 

Sonntag, 25.10.: Spiel SGNO II in Merenberg gegen die 2. Mannschaft der SG Merenberg. Anstoß um 13 Uhr.

 

Anschließend Spiel der ersten Mannschaft gegen Merenberg um 15.30 Uhr

+++ 6 Punkte Sonntag in Obershausen! +++

SG Niedershausen/ Obershausen - VfR 07 Limburg 2:1 (1:1)
Schiedsrichter: Christian Schuster (Schwalbach)
Zuschauer: 90
Tore:
1:0 Pascal Fröhlich (24.)
1:1 Soltan Qurbani (39.)
2:1 Kretschmann (78.)
Gelb-Rote Karte: Andre Nemirowitsch (48.), wiederholtes Foulspiel (Limburg) / Marvin Kretschmann (85.), Ball weg schießen (Niedershausen / Obershausen)
Rote Karte: /
SG Niedershausen Obershausen :
Vorländer, Heblik, Hashani, Rathschlag, Fröhlich, Störzel, Leiner, Schaffarz, Zwitkowics, Florian Klaner, Kretschmann (Brückner, Jacobs, Becker, Kaiser)
VfR Limburg 07:
Jung, Melidis, Ndebani, Buehn, Heimann, Nemirowitsch, Mieller, Malicha, Janke, Qurbani, Nierfeld (Yeslitas, Kuhlisch, Seelbach)
Spielbericht:
Der Heimelf war in der Anfangsphase anzumerken, dass sie etwas gutzumachen hatte und ging sichtlich engagiert zu Werke. Ein Schuss von Robin Schaffarz aus kurzer Distanz (2.) sowie ein Freistoß von Pascal Fröhlich (13.) wurden jedoch von Gästekeeper Maximilian Jung stark pariert. Zudem wurde Marvin Kretschmann ein aus unserer Sicht reguläres Tor durch Schiedsrichter Christian Schuster verwehrt (15.). Knapp zehn Minuten später fiel dann jedoch die verdiente Führung für die SG Niedershausen Obershausen. Ein Fallrückzieher von Marvin Kretschmann konnte Torwart Jung noch parieren, der Nachschuss von Pascal Fröhlich jedoch saß. Halb-Chancen auf beiden Seiten blieben in der Folge zunächst ungenutzt. Dann schoss sich Torwart Joel Vorländer im Kasten der "SGNO" kurz vor der Halbzeit den Ball quasi selbst ins Tor. Nach einem Rückpass hielt er den Ball zu lange und schoss den heranstürmenden Soltan Qurbani an, von dem der Ball dann ins Tor prallte (39.). Quasi direkt nach der Halbzeit sorgte Andre Nemirowitsch dafür, dass seine Mannschaft die verbliebenen 43 Minuten nur noch mit 10 Mann spielen konnte (wiederholtes Foulspiel). Profit daraus schlagen konnte die SGNO jedoch zunächst nicht, was hauptsächlich an mehreren starken Aktionen von Torwart Jung oder Schiedsrichter Schuster lag, der bei einigen kritischen Abseitsentscheidungen immer zugunsten der Gäste entschied und so insgesamt vier Tore der Heimelf aberkannte. Dies machte Marvin Kretschmann jedoch nichts aus, der nach einem Solo die mittlerweile überfällige Führung erzielte (78.). Bis auf einen Lattenschuss von Robin Schaffarz sowie einer gelb roten Karte von Marvin Kretschmann (Ball weg schießen) gab es keine nennenswerte Aktionen mehr, sodass der Heimsieg in trockenen Tüchern war.
Fazit:
Verdienter Heimsieg in einer teils hitzigen Partie, bei der die SGNO ein klares Chancenplus hatte und letztlich die Siegesserie der Limburger beendete.
-------------------
SG Niedershausen Obershausen II - VfR 07 Limburg II 4:1 (4:0)
Schiedsrichter: Marvin Giebeler (Dornburg)
Tore:
1:0 Moritz Zipp
2:0 Marlon Zimmermann
3:0 Alexander Frank
4:0 Moritz Zipp
4:1 Arlind Krasniqi
Gelb-Rote Karten: /
Rote Karten: Youness Badi (31.), Notbremse
SG Niedershausen Obershausen II:
Kaiser, Würz, J. Hardt, M. Zimmermann, Bruns, Brejnik, Weis, Bernhardt, Zipp, Felix Klaner, Alexander Frank (Mohri, N. Zimmermann, M. Frank)
VfR 07 Limburg II:
Stadtmüller, Yilmaz, Mirzaye, Badi, Hussein, Kaya, Öcal, Rrapi, Krasniqi, Tatarenko, Saritekin (Evirgen)
Spielbericht:
Die favorisierte Reserve der SG Niedershausen Obershausen II startete druckvoll und presste die Gäste tief in deren Hälfte. So war es nur eine Frage der Zeit, bis Moritz Zipp mit einem Kopfball nach einer Ecke die Führung erzielte. Marlon Zimmermann und Alexander Frank erhöhten folgerichtig. Der Heimelf spielte zudem der Platzverweis von Youness Badi in die Karten, der Alexander Frank am Boden liegend mit einer Notbremse stoppte. Noch vor der Pause erzielte Moritz Zipp seinen zweiten Treffer zum 4:0 Halbzeitstand. Unverständlicherweise nahmen die Gastgeber in der zweiten Halbzeit merklich den Fuß vom Gas, sodass die Gäste aus der Dom-Stadt sogar noch zum Ehrentreffer kamen. Durch den heutigen Heimsieg der SGNO II und der gleichzeitigen Niederlage von Waldbrunn III konnte sich die Mannschaft von Trainer Michael Schock erstmals an die Tabellenspitze setzen. Am nächsten Sonntag reist man dann nach Merenberg zur dortigen Reserve.

Hygienekonzept des TuS Obershausen für die Spiele der SGNO auf dem Obershäuser Sportplatz!

Bitte beachtet die Regeln bezüglich der Corona-Pandemie und haltet euch während des Besuchs unserer Spiele an eben diese...Nur gemeinsam können wir das schaffen!

 

Das Formular für die Kontaktdaten kann bereits hier im Voraus heruntergeladen, zuhause ausgedruckt und ausgefüllt werden, was Wartezeiten im Eingangsbereich verkürzt...

 

Corona Kontakt Formular TuS Obershausen
Corona Kontakt Formular.png
Portable Network Grafik Format 955.2 KB

+++ Neue Werbepartner auf dem Sportplatz Niedershausen! +++

Wir freuen uns, mit der Firma "Elektrotechnik Kleiber" aus Löhnberg sowie dem Architektur-Büro von Daniel Ebert in Merenberg trotz Krisenzeiten rund um Corona neue Werbepartner und Sponsoren für den TuS Niedershausen gewonnen zu haben.
Daniel Ebert plante zudem übrigens den Umbau und Anbau des Sportlerheims in Niedershausen, welches bald nach der Fertigstellung wohl definitiv zu den schönsten und modernsten Vereinsheimen im Kreis zählen dürfte.
Wir hoffen, euch bald wieder auf dem Sportplatz begrüßen zu dürfen, damit ihr euch selbst einen Eindruck davon machen könnt...

Stellungnahme der SG Niedershausen Obershausen zur aktuellen Debatte rund um einen coronabedingten Saisonabbruch in der Gruppenliga Wiesbaden sowie zur grundsätzlichen Ausrichtung in der Saison 2020/ 2021:

"Aktuell werden rund um das Thema eines sofortigen Saisonabbruchs mit möglichen Szenarien des Klassenerhalts oder Abstiegs, die Diskussionen zum Teil noch im Konjunktiv geführt, bis es zu einer endgültigen rechtskräftigen Entscheidung des hessischen Fußballverbandes kommt.
Wie bereits mitgeteilt gingen die Tendenzen bei uns bereits zum sofortigen Abbruch der Saison und einem damit verbundenen Abstieg, welcher sich nach aktuellem Tabellenbild sportlich sowieso abgezeichnet hätte.

 

Die SG Niedershausen Obershausen, bzw. deren Spielausschuss, möchte allerdings bereits frühzeitig für die neue Saison Klarheit schaffen und hat sich nach Rücksprache mit dem Trainer und einigen Spielern der Mannschaft dazu entschieden, unabhängig von der Entscheidung der Fußball-Funktionäre, einen Antrag auf freiwilligen Abstieg in die Kreisoberliga Limburg-Weilburg zu stellen.
Mehrere Gründe führten letztendlich zu dieser Entscheidung: Nach den noch nie dagewesenen Verletzungssorgen in unserer aktuellen Gruppenliga-Saison mit nur sechs bescheidenen Punkten wären unsere Spieler gerne nochmal mit "voller Kapelle" angetreten. Allerdings gibt es keine Garantie, dass nicht auch in der nächsten Runde wieder der eine oder andere Stammspieler langfristig ausfällt. Zudem zeichnet sich jetzt schon ab, dass studiums- und berufsbedingt einige Spieler gegen Ende des Jahres zeitlich sehr eingeschränkt sein werden. Des Weiteren steht die aktuelle Corona-Krise möglichen Gesprächen mit potentiellen Neuzugängen im Weg. Ein weiterer Faktor ist zudem der finanzielle Aspekt:


Aufgrund der ausgefallenen Heimspiele sowie von bedeutenden Vereinsfesten wie dem "Hahre Vaddertag Niedershausen" brechen dieses Jahr viele Einnahmen für die beiden Vereine weg. Eine weitere mögliche Saison in der Gruppenliga wäre jedoch mit größerem finanziellen Aufwand und geringeren Einnahmen aufgrund fehlender Lokalderbys und Umsatz in den Sportlerheimen verbunden. Je nachdem, wann eine neue Saison wieder starten könnte, und je nachdem, ob auf eine Abstiegsregel bei Abbruch der aktuellen Saison verzichtet wird, würde die Saison 2020/2021 in der Gruppenliga mit mindestens 20 Teams stattfinden. Dies bedeutet bei dann 38 Spielen zudem automatisch eine Vielzahl von englischen Wochen, was unter der Woche mit Fahrten in den Rheingau oder Main-Taunus-Kreis verbunden wäre...

 

Wie sich bereits an diesem Bericht zeigt, muss aktuell noch viel spekuliert und mögliche Eventualitäten eingeplant werden. Der Spielausschuss der SGNO ist sich jedoch sicher, mit dem jetzigen Kader in der Kreisoberliga ganz vorne mitspielen zu können. Die Gruppenliga an sich ist für die Zukunft nicht gänzlich ausgeschlossen, sollte sich auf sportlichem Weg hierfür eine Möglichkeit ergeben.

Viel Wichtiger ist aktuell jedoch, dass überhaupt mal wieder gegen den Ball getreten werden kann und sich die Lage langsam normalisiert.

In diesem Sinne: Bleibt gesund! "

 

Verfasst: Nico Zimmermann, Spielausschuss SGNO

Das Archiv der NEWS ist hier zu finden.

<--- Aktuelle Spielpläne und Tabellen der 1. & 2. Mannschaft unter den jeweiligen Feldern!!!

Aktuelle Versanstaltungen in der Region:

http://www.oberlahn.de/6-Events/39-Veranstaltungen.html

Bild der Woche