Herzlich Willkommen auf der Homepage der Spielgemeinschaft Niedershausen/ Obershausen

Vielen Dank an die Sponsoren und Gönner der SG N/O 1994:

Unser Plan fürs Wochenende :

 

Freitag den 21.04. Training um 18:45 Uhr in Niedershausen

 

Sonntag den 23.04. Spitzenspiele der zweiten und ersten Mannschaft in Elz. Anstoß um 13 Uhr und 15 Uhr.


Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützer vor Ort und den großen Sprung in doppelter Ausführung...

Vorberichte zu den Partien in Elz

Spielausschussmitglied Nico Zimmermann zu den bevorstehenden Auswärtsspielen der SG Niedershausen Obershausen beim SV Elz am Sonntag den 23.04.2017 um 13 und 15 Uhr in Elz:

 

Der souveräne und überzeugende Sieg gegen den Tabellennachbarn Dietkirchen 2 hat uns sehr gut getan und in eine hervorragende Ausgangsposition für das kommende Spitzenspiel gegen Elz gebracht. Mit einem Sieg gegen den Tabellenzweiten könnten wir nach Punkten mit den Elzern gleichziehen und wären plötzlich wieder ganz dick im Geschäft im Rennen um den Relegationsplatz. Hierfür brauchen wir erneut eine effiziente Chancenverwertung in der Offensive und bestenfalls hinten eine weiße Weste, wie das bereits gegen in den letzten Spielen gegen Dauborn und eben Dietkirchen 2 der Fall war. Beide Bedingungen wurden übrigens auch beim furiosen 5:0 Hinspiel Erfolg gegen Elz in Niedershausen erfüllt. All zu weit aus dem Fenster legen sollten wir uns allerdings nicht, da Elz nicht umsonst vor uns steht und sicherlich auf Revanche für die angesprochene Pleite sinnt. Entscheidend wird es sein, Spielertrainer Mehmet Dragusha aus dem Spiel zu nehmen. Für diese Aufgabe steht Spielertrainer Kamil Heblik der volle Kader bis auf Pascal Fröhlich zur Verfügung. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützer und Fans in Elz, zumal unsere 2. Mannschaft zuvor gegen Elz 2 ebenfalls ein Spitzenspiel bestreitet und mit einem Sieg noch Chancen auf die Meisterschaft in der C Liga 2 hätte. Bei diesem Duell stehen Nico Zimmermann und Sven Bischoff, Ladis Santamaria sowie der Langzeitverletzte Torjäger Sascha Frank nicht zur Verfügung. Im Gegenzug kann dafür Stürmerstar Amer "Ameroso" Bektesevic zu seinem Comeback für die SGNO 2 kommen."

+++SGNO gewinnt Verfolgerduell gegen Dietkirchen 2 souverän mit 3:0 und rückt durch den Sieg bis auf Platz 4 vor ; Nächste Woche dann Topspiel in Elz (2. Platz) +++

SG Niedershausen Obershausen - TuS Dietkirchen 1911 e.V. 2
3:0 (2:0)

Zuschauer : 100

 

Das Verfolgerduell zwischen der heimischen SG Niedershausen Obershausen und dem TuS Dietkirchen 2 begann zunächst mit ausgeglichenen Spielanteilen und ohne nennenswerte Aktionen in der Anfangsphase. Falls es zu halbwegs gefährlichen Aktionen in Strafraumnähe kam, war dies durch Standards bedingt. In der 26. Minute gingen dann die Gastgeber in Führung, da Gästetorwart Marvin Göltl einen langen Ball im eigenen 16er unterlief, Sturmtank Florian Klaner sich im Luftfduell behauptete und dann aus drei Metern auf den freistehenden Maxim Baumbach vorm leeren Tor quer legte. Nur zwei Zeigerumdrehungen später erzielte der nach Verletzung und Urlaub zurückgekehrte Spielertrainer Kamil Heblik aus circa 20 Metern mit einem gezielten Flachschuss ins unterer Toreck nach einem Abpraller das 2:0 für die Kallenbachelf. Bis zur Pause gab es keine nennenswerten Aktionen mehr. In der zweiten Spielhälfte erwartete man nun einen Sturmlauf der Gäste aus "Dickerisch", welcher aber nur maximal in Ansätzen zu erkennen war. Erst gegen Spielende kamen die Gäste, trotz mittlerweile deutlich mehr Spielanteilen, durch einen Distanzschuss und einen Freistoß von Oskar Stahl zu gefährlichen Torchancen. Den Deckel drauf auf die Partie machte jedoch der starke Florian Klaner in der 87. Minute, nachdem sich zuvor Visar Hashani stark durchsetzte und auf Flo Klaner vorm Tor quer legte.

 

Fazit :
Im Vergleich zu den letzten Wochen nutzte die Heimelf ihre Chancen diesmal konsequent und stand in der Abwehr um Pascal Fröhlich sehr sicher, wobei die aufstrebenden Gäste aus Dietkirchens zweiter Mannschaft vieles vermissen ließen, was sie zuletzt bis auf den 5. Tabellenplatz gebracht hat. Uns ist die Revanche für die peinliche Niederlage aus dem Hinspiel somit mehr als geglückt. Nun steht mit der nächsten Partie am Sonntag in Elz ein absolutes Top Spiel an, wo man mit einem Sieg mit Elz und somit dem 2. Platz gleichziehen könnte!!!
Die SGNO hofft bei den beiden wichtigen Duellen der 1. und 2. Mannschaft auf zahlreiche Unterstützung...

 

Aufstellungen:

SG Niedershausen Obershausen :
Steinfeld, Rathschlag, Hashani, Fischer, Bruns, Klaner Felix, Klaner Florian, Schaffarz, Baumbach, Heblik, Fröhlich (Becker, Steckenmesser)

 

TuS Dietkirchen 2:
Göltl, Nennstiel, Bergs, Meixner, Basler, Seip, Schmitt, Thaler, Stahl, Klingenbiel, Bouillon (Schroeder, Stahl)

Schiedsrichter: Weichbold (Eschenburg)


Tore : 1:0 Baumbach (26.), 2:0 Kamil Heblik (28.), 3:0 Florian Klaner (87.)

 

Das Foto zeigt den Spieler des Tages, Florian Klaner, beim Torabschluss. Ein Dank geht wie immer an Carsten Dorth Sportfotografie, welcher die Partie an der Seitenlinie mit der Kamera begleitete.

+++Vereinslegende und Edelfan Dennis Knaus feiert Einstand nach Maß beim 19:0 Sieg der SGNO 2 gegen 7 tapfer kämpfende Spieler der DJK SG Limburg+++

 

Zunächst einmal muss an dieser Stelle der Gast aus Limburg erwähnt werden, der erneut nur mit 7 Spielern antrat, wobei sich einer der Jungs bereits beim Aufwärmen verletzte. Dennoch waren die tapferen Kicker der DJK SG stets positiv, fair und motiviert, was nach der einseitigen Partie mit 90 Minuten Anrennen aufs Gästetor in einer Kiste Bier resultierte, welche zusammen getrunken wurde. Doch das Spiel schrieb noch eine andere Geschichte, außer 19 erzielter Treffer. So feierte Dennis Knaus, langjähriger und treuer Fan der SGNO, sein Debüt, nachdem zuvor im ganzen Dorf nach dessen altem Spielerpass gesucht wurde.
Einen Einsatz benötigte dieser nämlich, um an der kommenden Mannschaftsfahrt nach Mallorca teilzunehmen.
Dass Dennis dann noch mit der Rückennummer 10 und als Kapitän ins Spiel kam war nur der vorläufige Höhepunkt, da er sich tatsächlich mit insgesamt 3 Treffern in die Torschützenliste eintragen konnte und somit manch anderen Mannschaftskollegen in der internen Torschützenliste überholte. Die Krönung war dann jedoch, dass ausgerechnet er das 100. Tor in dieser Saison erzielte (was bisher noch keiner anderen Mannschaft in dieser Liga gelang). Dass dies nicht ganz zufällig geschah und durch seine Mitspieler erzwungen / bewusst herbeigeführt wurde, ist hierbei völlig zweitrangig. So freuten sich alle Beteiligten für die Tore von Dennis und die Mannschaft freute sich über diverse Kisten Bier, die der gute Mann nach Ende des Spiels sponsorn musste...

 

Die Tore erzielten:

 

Sebastian Steckenmesser 4x
Kevin Hardt 4x
Dennis Knaus 3x
Safet Drmaku 2x
Aaron Jacobs 2x
Constantin Ehrhardt 2x
Marc Bernhardt
Julian Hardt

 

Am kommenden Sonntag steht nun ein bedeutend schwereres Spiel gegen Elz 2 an. Dies ist mal wieder Topspiel, da die Elzer aktuell auf Platz 2 stehen und unsere Zwote mit 2 Punkten und Spielen weniger dahinter.

Foto von Carsten Dorth Sportfotografie!

Berichte zu den Pokal-Viertelfinalpartien der SG Niedershausen 1& 2

+++Endstation im Viertelfinale für die 1.Mannschaft der SGNO - Heimelf scheitert an Unvermögen vorm Tor und mangelhafter Chancenverwertung +++

 

SG Niedershausen Obershausen - RSV Weyer 0:1 (0:0)

Zuschauer : 90

 

Spielbericht (verfasst von Nico Zimmermann und Constantin "Toni" Ehrhardt)

 

Die heimische SG Niedershausen Obershausen, die auf einige Stammspieler der ersten Mannschaft verzichten musste und aus diesem Grund durch Spieler der zweiten Mannschaft auffüllte, begann in der Anfangsphase des Spiels zunächst abwartend und überließ dem klassenhöheren Kontrahenten aus Weyer den Großteil des Feldes sowie den Ballbesitz. Der Gast konnte diese optische Überlegenheit jedoch nicht in zwingende Torchancen umwandeln. Lediglich der ehemalige Jugendspieler der Niedershäuser, Patrick "Kolo" Kolodziejczyk konnte durch einen Distanzschuss für Gefahr sorgen. So langsam kam dann auch die Heimelf, welche häufig mit Kontern oder weiten Bällen auf die lang gewachsenen Klaner-Zwillinge im Sturm agierte, in Wallung. So hatten Visar Hashani (2. + 28. Min.)und Felix Klaner (32.)jeweils gute Möglichkeiten, um die Führung für die Kallenbachtalelf zu erzielen. Wie in den letzten Wochen wurden diese klaren Torchancen jedoch nicht genutzt, sodass es mit einem aus Sicht der Heimelf dennoch zufriedenstellenden 0:0 in die Pause ging. Bereits kurz nach der Halbzeit in der 55. Minute gab es aus Sicht der Heimelf eine folgenschwere Spielsituation, da Keeper Ben Wright aus Sicht des Schiedsrichters einen Gästestürmer im 16-Meterraum nach einer Flanke elfmeterreif foulte und der Pfiff darauf nicht ausblieb. So verwandelte Gästeakteur Katzerooni den Strafstoß zur 0:1 Führung der Gäste. In der Folge schaltete Weyer jedoch wieder einen Gang zurück und machte nicht wirklich Anstalten, die Führung auszubauen. So verflachte die Partie ein wenig, da die SG Niedershausen hingegen zwar wollte, aber nicht richtig (Chancen kreieren) konnte. Erst gegen Ende der Partie gab es wieder vermehrt Torgelegenheiten für die Heimelf, als auch für die auf Konter lauernden Gäste. Jedoch nutzten Florian Klaner aus 18 Metern (70.)und Yannic Würz per Kopfball (72.) erneut nicht die sich bietenden Möglichkeiten, sodass der Gast aus der Gruppenliga im Endeffekt durch einen Foulelfmeter zu einem schmeichelhaften 0:1 Sieg und dem Einzug ins Halbfinale kam.

 

Aufstellungen:

SG Niedershausen/Obershausen:
Wright, Fröhlich , Rathschlag, Bruns, Schaffarz, Hashani, Fischer, Florian Klaner, Felix Klaner, Würz, Drmaku (J. Hardt, Bernhardt, Baris);

 

RSV Weyer :
Hisenay, Wecker, Boerdner, Din, Buschmann, Huenerbein, Katzerooni, Uran, Kolodziejczyk, Neugebauer, Petri (Naumann, Wind, Weber, Schmitt)

 

Schiedsrichter: Alexander Hauser (Waldbrunn) / Assistenten: Dibelka & Giebeler

 

Tore: 0:1 Mohammed Katzerooni (Foulelfmeter, 55.)

 

Fazit : Wie in den letzten Spielen bereits zieht sich die ungenügende Chancenverwertung wie ein roter Faden durch das Spiel der SGNO. Durch das Auslassen klarster Einschussmöglichkeiten macht sich die junge Truppe das Leben nur selbst unnötig schwer, da man als meist domimantere Mannschaft keine beruhigende Führung aufbauen kann und so wertvolle Punkte / Siege leichtfertig verschenkt. Nichtsdestotrotz ist der jungen Mannschaft, die heute durch einige Spieler der zweiten Mannschaft ergänzt wurde, welche bereits am Dienstag 120 Minuten für den Viertelfinaleinzug im Pokal der 2. Mannschaften kämpften, ein Lob auszusprechen, da ein Klassenunterschied zwischen den beiden Mannschaften nicht wirklich zu erkennen war und lediglich die Chancenverwertung der Sensation und dem Weiterkommen im Pokal im Wege stand

 

-----------------------------------------------------

Die SGNO 2 steht im Halbfinale des Kreispokals der 2. Mannschaften nach Elfmeterschießen gegen die Sg Merenberg 2 (Torschützen der regulären Spielzeit: Constantin Ehrhardt, Sebastian Steckenmesser, Sven Bischoff)

 

Nächster Gegner Zuhause: Waldbrunn 2 aus der Kreisoberliga.
Zieht euch warm an, Jungs...

1 Besonderes Lob geht an Torhüter Timo Zipp, der unsere Mannschaft sowohl während der regulären Spielzeit aber erst recht im Elfmeterschießen mit 2 gehaltenen Elfmetern den Sieg garantierte. Torschützen der SGNO 2 im Elfmeterschießen: Sebastian Steckenmesser, Pascal Fröhlich und Constatin Ehrhardt

 

#sgno2#pokalhelden#ciaociaomerenberg#abinshalbfinale

Wo hin am "Vaddertag"...? Natürlich nach NIEDERSHAUSEN!!!

Denn die Niedershäuser „Zigeuner" feiern wieder ihren bereits fest etablierten und schon über weite Grenzen bekannten sowie beliebten „Hahre Vaddertag" in seiner mittlerweile 9. Auflage.

Wann? Am Vatertag, also Donnerstag den 25.05.2017, mit einem zünftigen Frühschoppen, Live Musik ab 12:00 Uhr mit der bekannten Gruppe „SAUGUAT" aus Südtirol auf dem ehemaligen Brauereigelände am Niedershäuser Ortseingang von Löhnberg kommend.

Um 10:30 Uhr findet dort zunächst ein Gottesdienst mit dem Niedershäuser Pfarrer Achim Schaad statt.
Dazu wird das über weite Grenzen bekannte Zigeunerlager am schön gelegenen Waldrand wieder aufgebaut.
Neben köstlichen „Zigeunerspeisen", gibt es frisches Pils/Weizenbier vom Fass, sowie Kaffee und Kuchen zu moderaten Preisen.

Mit der Eintrittskarte können alle Besucher an einer Verlosung teilnehmen.
Es lohnt sich also die Wander-Tour wieder durch das schöne Kallenbachtal nach Niedershausen zu machen, auch für die Kinder ist ein buntes Programm mit einer Hüpfburg ab 14.00 Uhr vorgesehen.

Es freut sich auf Euer Kommen
Der TUS Niedershausen und die AH-Abteilung

Sponsoring TuS Niedershausen

Ende des Jahres 2016 konnte der Tus Niedershausen erstmals mehrere Sponsoren für sein Projekt Bandenwerbung auf dem Hybridrasen Niedershausen gewinnen. Produziert wurden die Banden durch die Werbefirma Meilenstein - Die SignWerkstatt

Wir bedanken uns bei den Sponsoren für die gute Zusammenarbeit und würden uns freuen, wenn ihr die Seite unserer Sponsoren besucht und ein "Gefällt mir" hinterlasst...

 

Werni's Fahrschule Löhnberg / Braunfels

Werbe X Press

Meilenstein - Die SignWerkstatt

Thomas Stillger - Consulting/ Niedershausen

Friseursalon Krummer Niedershausen

Klaus Graf City Fahrschule Weilburg

Thomas Hardt- Service Rund ums Haus/ Niedershausen

 

Sollte der TuS Niedershausen auch als Werbepartner für Ihre Firma in Betracht kommen, zögern Sie nicht uns zu kontakteren!

### Zusammenarbeit mit Spielertrainer Kamil Heblik wird langfristig fortgesetzt! ###

 

### Yannic Würz kehrt nach 1,5 Jahren zu seinem Heimatverein, der SG Niedershausen Obershausen, zurück!! ###

 

Die Verantwortlichen der SGNO um Spielausschuss Mitglied Nico Zimmermann sind froh bekanntgeben zu können, dass sie die Zusammenarbeit mit Spielertrainer Kamil Heblik fortsetzt und langfristig mit diesem als Trainer der Kreisoberliga-Mannschaft plant: "Wir sind mit Kamils Arbeit insgesamt mehr als zufrieden und sind glücklich, dass sich der mutige Schritt, ihn als Spielertrainer einzusetzen und ihm die Verantwortung zu übertragen, ausgezahlt hat. Mit 21 Punkten aus den 7 Spielen seit der Übernahme von Kamil ist unsere Bilanz makellos, was ebenfalls seine Arbeit und den Umgang mit der jungen Truppe wiederspiegelt. Für die Rückrunde hoffen wir nun, dass wir unsere erarbeitete gute Ausgangsposition nutzen können um an der Spitzengruppe der Liga dran zu bleiben und um so nochmal für die eine oder andere Überraschung sorgen zu können. Erfreulich ist auch, dass uns bei diesem Vorhaben der Niedershäuser Bub und Rückkehrer Yannic Würz (kommt nach 1,5 Jahren zurück von der SG Oberwetz / Oberkleen) sowie Abwehrspieler Marcel Brusch unterstützen werden, welcher nach einem halben Jahr Pause wieder für die SGNO kicken wird. Insgesamt sind wir also gut gerüstet, um 2017 genauso erfolgreich anzugehen, wie das Jahr 2016 geendet hat. "

 

Picture copyright : mittelhessen.de

SG N/O erlebt ereignisreichen Tag auf der 1. Hahre Winterparty...

Saisonvorschau Kreisoberliga LM-WEL 16/17

Die Konkurrenten der SG Niedershausen/Obershausen können schon einmal Beton anrühren. Denn die mit 106 Treffern in der vergangenen Saison sowieso schon torgefährlichste Offensive der Kreisoberliga hat noch einmal Verstärkung bekommen. Davon ist Nico Zimmermann fest überzeugt.

Neuzugang hat in der Jugend des FSV Mainz 05 unter Thomas Tuchel gespielt

Das Spielausschussmitglied der Kombinierten sagt: "Robin Schaffarz vom FSV Braunfels dürfte ein qualitativ sehr hochwertiger Neuzugang sein, immerhin hat er bereits bei zahlreichen namhaften Vereinen wie in der Jugend beim FSV Mainz 05 unter Trainer Thomas Tuchel und beim SV Wehen Wiesbaden gespielt." Der VfB Gießen, Eintracht Wetzlar und der SV Hadamar bildeten weitere Stationen des 25-jährigen Offensivmanns aus Obershausen. "Robin ist im Mittelfeld und Sturm variabel auf allen Positionen einsetzbar und wird durch seine Erfahrung unserem ohnehin schon vorzeigbaren Sturm um die Klaner-Zwillinge Felix und Florian sowie Maxim Baumbach weitere Qualität verleihen", glaubt Zimmermann.

Die Kallenbachtalelf verlassen haben mit Tim Brückner (TuS Löhnberg) und Nicolai von Heynitz (TSG Biskirchen) zwei junge Leute, die zwischen erster und zweiter Mannschaft gependelt sind. "Dieser Verlust soll durch Aaron Jacobs aus unserer Jugend, aber auch durch die zahlreichen anderen Nachwuchsspieler, die jetzt den nächsten Schritt nach ihrer Premierensaison machen müssen, aufgefangen werden", nimmt Nico Zimmermann die Youngster mehr in die Pflicht. Trotz der zusätzlichen Qualität im Sturm wird das Spielausschussmitglied nicht übermütig und nimmt das Wort "Aufstieg" nicht in den Mund. Verbessern soll sich das Team um Trainer Sven Helbig nach Willen der Verantwortlichen aber schon. Zum Saisonziel sagt Zimmermann: "Nach dem sechsten Tabellenplatz peilen wir nun einen Rang zwischen drei und fünf an. Dabei wollen wir auch wieder die 100-Tore-Marke knacken." Dieser Anspruch sei auch auf die in der C2-Liga beheimatete zweite Mannschaft zu übertragen, die ihren fünften Platz ebenfalls steigern und dabei an die 129 Treffer der vergangenen Spielzeit herankommen will.

"Aufgrund des geringen Qualitätsverlusts durch die Abgänge und den Zugang von Robin Schaffarz sollte unserer jungen Truppe das gelingen", versprüht Zimmermann Optimismus. Gleichzeitig weiß der Niedershäuser, dass die Defensive sattelfester werden muss: "78 Gegentore und damit mit Abstand die meisten in der Spitzengruppe zeigen eindeutig, wo der Schuh drückt. Mit weniger Gegentoren und der selben Offensivleistung wäre letze Runde schon mehr drin gewesen. Daher werden wir in der Vorbereitung verschiedene taktische Systeme testen, um das Defensivverhalten der gesamten Mannschaft zu verbessern."

Bei 78 Gegentoren weiß Spielausschuss Nico Zimmermann, wo bei seiner Elf der Schuh drückt

Dies sei auch vor dem Hintergrund wichtig, da sich aus Zimmermanns Sicht die Qualität der Kreisoberliga durch den Verbleib des SV Elz und die Aufsteiger FCA Niederbrechen, TuS Waldernbach und SG Heringen/ Mensfelden nochmal leicht erhöht habe. Auf den vorderen Plätzen erwartet der SG-Funktionär die "üblichen Verdächtigen", den SV Elz, den RSV Würges, die SG Merenberg, den SV Mengerskirchen und die SG Weinbachtal. Klar ist für Nico Zimmermann aber auch: "Da wollen wir mitmischen."

KADER STECKBRIEF ZUR SAISON 16/17 DER SG NIEDERSHAUSEN OBERSHAUSEN :

Spielklasse: Kreisoberliga LM-WEL (1 . Mannschaft) & Kreisliga C Gruppe 2 (2. Mannschaft)

 

Abgänge (neuer Verein):

Tim Brückner (TuS Löhnberg), Nicolai von Heynitz (TSG Biskirchen), Christopher Lenz (Karriereende), Patrick Menzel (SV Neuhof)

 

Zugänge (alter Verein):

Robin Schaffarz (FSV Braunfels), Aaron Jacobs (A-Jugend JSG Löhnberg/ N./ O.), Sascha Zimmermann (reaktiviert)


Kader 1. Mannschaft; KOL (Trainer: Sven Helbig):

Das Aufgebot

Tor:

Jan Steinfeld, Benedikt Wright, Sascha Zimmermann

Abwehr:

Kamil Heblik, Jan Rathschlag, Marcel Brusch, Manuel Bruns, Visar Hashani, Marc Bernhardt

Mittelfeld und Angriff:

Sebastian Steckenmesser, Emil Drmaku, David Fischer, Marcel Becker, Robin Schaffarz, Felix Klaner, Florian Klaner, Yannic Würz, Maxim Baumbach, Marlon Zimmermann, Steven Gossmann, Julian Hardt, Aaron Jacobs


Kader 2. Mannschaft; C-Liga Gruppe 2 (Trainer: Bernd Gossmann):

Das Aufgebot

Tor:

Sascha Zimmermann, Timo Zipp, Benedikt Wright

Abwehr:

Manuel Hardt, Danny Wetzig, Philipp Zoth, Christian Sander, Vural Baris, Pascal Fröhlich, Steven Porter, Michael Schock, Manuel Bruns, Martin Ziliack


Mittelfeld und Angriff:

Marc Bernhardt, Marlon Zimmermann, Nico Zimmermann, Alexander Frank, Thomas Halfar, Ladislao Santamaria, Constantin Erhardt, Sven Bischoff, Emil Drmaku, Kevin Hardt, Amer Bektesevic, Julian Hardt, Aaron Jacobs, Thomas Simon

 

Saisonziel: Platz 3-5, 100 Tore-Marke (gilt für beide Mannschaften)

 

 

Fazit zur Saison 15/16

"Die Zusammenfassung zur abgelaufenen Saison fällt durch und durch positiv aus. Mit dem zur Saison neu gekommenen Trainer Sven Helbig kam diese Runde sowohl auf dem Rasen als auch neben dem Platz ein richtiger Aufschwung. Der Zusammenhalt und die Aktivitäten des Teams haben sich ungemein gesteigert und auch die mittlerweile wieder hohe Trainingsbeteiligung zeugt vom Spaß der sehr jungen Truppe am Fußball. Dieser Spaß und auch Ehrgeiz spiegelt sich letztendlich ebenso in den Ergebnissen und einem für unsere Verhältnisse sehr guten 6. Platz wieder. Besonders stolz sind wir auf unsere hervorragend aufgelegte Offensive um die Torjäger Maxim Baumbach als Neuzugang und Felix Klaner, der mit mittlerweile 19 Jahren zuvor aus der eigenen Jugend kam. Aktuell 104 erzielte Tore sprechen da für sich. Die andere Seite der Medaille sind die 78 Gegentore, leider mit Abstand die meisten in der Spitzengruppe der Kreisoberliga und der Grund warum wir nicht noch eine bessere Platzierung erzielen konnten. Auch fehlt es der jungen Truppe teils an Abgeklärtheit und Konstanz, woran es in der neuen Saison zu arbeiten gilt. Hierbei wird uns vor allem Rückkehrer Robin Schaffarz aus der Verbandsliga vom FSV Braunfels helfen, der dann wieder bei seinem Heimatverein kicken wird und eine Menge Erfahrung und Klasse mitbringt. Ein trauriger Verlust ist da hingegen der Abgang von Tim Brückner zum Heimatverein TuS Löhnberg, da er mit seiner ruhigen und zuverlässigen Art immer eine Bereicherung der Mannschaft war. 

 

Auch der 5. Platz der 2. Mannschaft stellt uns nach einer sehr überzeugenden Runde unter Coach Bernd Gossmann sehr zufrieden. Bei dummen Punktverlusten gegen schwache Gegner aus dem Tabellenkeller wäre diese Runde sogar noch mehr drin gewesen... Dank der vielen jungen Spieler gepaart mit einigen wertvollen Veteranen entstand eine gut ausbalancierte Mannschaft, die mit 129 Toren sogar noch die 1. Mannschaft in Sachen Offensivpower überstrahlte (bei 57 Gegentoren). So sorgten unsere Jungs immer für unterhaltsame "Vorspiele" der ersten Mannschaft. Erwähnenstwert ist ebenfalls, dass zu 90 % aller Spiele immer der komplette Kader von 14 Mann aufgeboten werden konnte, was in den letzen Jahren auch nicht immer selbstverständlich war. Ein Verlust in der kommenden Runde wird das vermutliche Karriereende von Torwart Christopher Lenz sein, welcher als zuverlässiger Teamplayer hervorragend in unsere Truppe passte.

 

Fazit : Der Umschwung unter Trainer Sven Helbig mit dem neuen Platz in Niedershausen und der gelungenen Integration der Neuzugänge um Kamil Heblik sowie einer Vielzahl von Jugendspielern ist geglückt und bildet eine gute Basis für die neue Saison (sowohl bei der ersten als auch bei der zweiten Mannschaft), um sich noch weiter zu steigern und um sich bestmöglich in der C - Klasse als auch Kreisoberliga um 1-3 Plätze zu verbessern.“

Der TuS Niedershausen präsentiert sich ebenfalls mit einer neuen Homepage im Netz (erstellt durch Armin Schwalbach)

<--  Reinschauen lohnt sich!


http://www.tus-niedershausen.de



Im Rahmen der Neugründung eines Fördervereins zur Unterstützung der Fußball-Jugendspielgemeinschaft (JSG) gibt es ebenfalls eine neue überarbeitete Homepage, um den Nachwuchs im Auge zu behalten:

http://www.jsg-lno.de/
<-- oder hier kli
cken

Gasthaus zum Wilhelm

Obershäuser Str.1

35792 Löhnberg Niederhausen

 

 

Wir bieten für das leibliche Wohl:

 

- Kamm in Folie

- Hackbraten mit Zigeuner, Zwiebel oder Jägersoße

- Schlachtplatte

- Rumpsteak

- Schnitzel

 

+ Beilagen nach Wahl.

 

Das Team des Gasthaus zum Wilhelm freut sich auf Euren Besuch.

 

Das Archiv der NEWS ist hier zu finden.

<--- Aktuelle Spielpläne und Tabellen der 1. & 2. Mannschaft unter den jeweiligen Feldern!!!

Aktuelle Versanstaltungen in der Region:

http://www.oberlahn.de/6-Events/39-Veranstaltungen.html

Bild der Woche

Bandenwerbung ab 30,-€/Spiel

Kontakt:

Stefan Diehl

Tel.:06471/61821

Ulrich Chmelik

Tel.:06477/70284